Europa, Portugal
Schreibe einen Kommentar

Terceira: Zu Höhlen und Grotten

Heute mache ich mit dem Fahrrad einen Ausflug ins Inselinnere.

Quer durch die Insel von Angra do Heroísmo nach Biscoitos führt eine wenig befahrene alphaltierte Straße. Es geht konstant bergauf, das Inselinnere liegt auf 400 Meter Höhe. Oben angekommen ist es recht flach.

Die Insel ist, wie alle Azoreninseln, vulkanischen Ursprungs und entstand vor zirka 200 Millionen Jahren. An der Entstehung Terceiras waren vier Vulkane beteiligt. Der Serra Bárbara ist mit 1.021 Metern heute die höchste Erhebung der Insel. Die Caldeira des Vulkanes Guilherme Moniz hat einen Umfang von 15 Kilometern und ist die größte Caldeira der Azoren. Weitere Spuren der vulkanischen Vergangenheit gibt es in den Höhlen Gruta do Natal, Gruta do Algar do Charvao und den Furnas do Enxhofre zu sehen. Denn die Insel hat auch heute noch ein warmes Herz, was man an den Dampf auspustenden Furnas do Enxofre sieht.

1406_terceira_L1006744Terceira ist eine der am dichtesten besiedelten Azoreninseln. Das Inselinnere ist jedoch nahezu unbewohnt

1406_terceira_L1006739Die Furnas do Enxofre sind der letzte Ort Terceiras, der noch aktiv an den vulkanischen Ursprung der Insel erinnert

 

1406_terceira_L1006735An den Schwefeldampfquellen der Furnas do Enxofre dampft es noch überall

1406_terceira_L1006740

1406_terceira_L1006742Bald soll ein geothermisches Kraftwerk bei den Furnas do Enxofre gebaut werden

1406_terceira_L1006743Oft ist das Wetter im Inselinneren nicht so freundlich – dann hängen die Wolken in den Bergen fest

1406_terceira_L1120069Die Caldeira de Guilherme Moniz hat einen Umfang von 15 Kilometern

1406_terceira_L1006745Die Insel ist von Viehwirtschaft geprägt

1406_terceira_L1006748Terceira ist die Insel der Stiere: Hier werden die Stiere für den Stierkampf am Seil gezüchtet

1406_terceira_L1120061Hortensien am Wegrand gibt es fast überall

1406_terceira_L1120098Eingang zur Gruta do Natal

1406_terceira_L1120128Die Gruta do Natal ist eine Lavaröhre: Die Oberfläche des Lavastroms kühlte ab und bildete einen isolierenden Mantel für die darunter weiter fliessende Lava

1406_terceira_L1120162Die Lavatunnel sind zum Teil sehr eng aber können zum Teil erkundet werden

Leider bin ich mit dem Fahrrad nicht schnell genug. Deshalb muss ich mir den Besuch in der Höhle Algar do Carvão und der Höhle Furna d’Água für meinen nächsten Aufenthalt auf Terceira aufheben.

Du willst mehr von den Azoren lesen?

Feiere mit mir die Sanjoaninas auf Terceira
Spaziere mit mir durch Terceiras Hauptstadt Angra do Heroísmo
Wandere mit mir auf São Jorge von Velas nach Urzelina
Wandere mit mir auf São Jorge unter den Wolken
Wandere mit auf São Jorge zur Faja dos Vimes
Beobachte mit mir auf der Insel Pico Wale
Mach mit mir Feierabend auf den Azoren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.