Georgien, Land top, Trekking, weltweit
Kommentare 5

Bier oder Bär?
Ausflug zum Chalati Gletscher

Unterwegs in Georgien: Eine gemütliche Tageswanderung entfernt von Mestia befindet sich der Chalati Gletscher. Ein 3 Stunden langer Spaziergang durch das Tal entlang der Schotterstraße führt zu einer Hängebrücke mit einem georgischen Grenzposten an der russisch-georgischen Grenze, von dort sind es weitere 2 Stunden auf schmalen Pfaden durch den Wald zur Gletscherzunge.

Wir haben nicht so viel Zeit und nehmen den Jeep bis zur Hängebrücke, denn von dort bis zur Chalati Gletscherzunge sind es immer noch zirka 2 Stunden zu laufen. Unser Fahrer begleitet uns ein Stück, kurz hinter der Hängebrücke treffen wir die Soldaten des Grenzposten. Nach kurzem Plaudern zeigt uns der Fahrer an, den Soldaten zu folgen, mit den Worten „Come, they have beer“. Ich bin etwas verwundert, mir scheint der Zeitpunkt für Bier nicht so passend, aber meine Freunde laufen begeistert den Soldaten zu ihrer Baracke hinterher.

georgien-swanetien-mestia_1170979Mestia im Mestiachalda Flusstal. Wer die Wanderung zum Chalati Gletscher in Mestia startet muss zirka 9-10 Stunden einplanen

georgien-swanetien-mestia_1170988An der Hängebrücke können Pferde zur Chalati Gletscherzunge geliehen werden. Hier befindet sich ein georgischer Grenzposten. Die gelangweilten Soldaten kontrollieren manchmal die Pässe, laden sie einen auch wirklich zum Bier ein?

georgien-swanetien-mestia_1170993Das Bier stellt sich schnell als Bär heraus (beer ≠ bear). Die Soldaten haben ihn bei Ushguli gefunden

georgien-swanetien-mestia_1170996Kaum aus dem Käfig draussen randaliert der kleine Bär erstmal, dann wird ein Hund gejagt. Später wandert der junge Bär ein Stück mit uns

Nachdem das Bier-Bär Missverständnis geklärt ist, wandern wir vom Grenzposten aus entlang des Flusses durch einen urigen Mischwald, später zwischen Birken und kurz vorm Gletscher durch Stein- und Geröllfelder. Statt Bier gibt es am Gletscher Würschen, Puri (georgisches Brot aus dem Tonofen) und Salat.

georgien-swanetien-mestia_1171020Picknick mit Gletscherblick

georgien-swanetien-mestia_1171021Russische Würstchen in Plastikfolie. Gut, dass wir eine Fachfrau (russischstämmige Israelin) dabei haben, die weiß wie man die merkwürdigen Dinger zubereitet

georgien-mestia-chalaati_1171018Wir haben neue Freunde: Zwei Hunde wandern mit uns um bei der Jause ihren Anteil abzuholen

georgien-swanetien-mestia_1171012Mit Schutt bedeckt tarnt sich die Eisschicht, die weit ins Tal reicht. Auch der Chalati Gletscher ist seit 1890 stark geschrumpft

georgien-mestia-chalaati_1173334Der Weg zum Chalati Gletscher

Praktische Tipps:

Den Chalati Gletscher erreicht man in einer Tagswanderung (8-10 Stunden, hin und zurück) von Mestia aus.

Wer von der Hängebrücke startet muss zirka 4 Stunden Gehzeit (hin und zurück) zum Chalati Gletscher einplanen.

Handysignal gibt es nur bis kurz hinter den Grenzposten

Buchtipp:

Walking in the Caucasus von Peter Nasmyth

Lies hier mehr über Georgien:
Hier findest du die genaue Route auf Outdooractive >
Und warum fährst du nicht nicht nach Georgien >
Trekking in Swanetien – von Mestia nach Ushguli >

5 Kommentare

  1. Pingback: Die Seilbahnen von Chiatura -

  2. Pingback: Trekking in Swanetien

  3. Pingback: Georgien: Trekken in Tuschetien -

  4. Pingback: Alle wollen nach Mestia: Wehrtürme und Gletscherzungen

  5. Pingback: Swanetien: Was die georgische Bergwelt so attraktiv macht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.