Portugal
Kommentare 4

Azoren: Die schönsten Wanderungen

Caldeirao von Corvo

Die 10  schönsten Wanderungen im Atlantik

Ein Grün, so intensiv – dass kann doch nicht echt sein. Auf einem Kraterrand entlang spazieren und dabei auf einen türkis- und einen grün-schimmernden Kratersee und das tiefblaue Meer im Hintergrund blicken – unglaublich. Über pechschwarze Lavafelder, die steil ins Meer abbrechen, kraxeln – surreal. Die Azoren sind ein Paradies für Wanderer und die Wanderungen auf den Vulkaninseln so abwechslungsreich, wie die Inseln selber. Die Landschaften sind so unglaublich, dass man sie selbst gesehen und erwandert haben muss.

Und hier kommen meine liebsten Wanderungen:

1. Kraterseen von Sete Cidades

Kraterseen Von Sete Cidades

Wanderung um die sagenhaften Kraterseen auf São Miguel

Fakten: 16km | 420m hoch | 650 m runter

Das brauchst du: Für die komplette Kraterumrundung etwas Kondition, Wasser & Proviant. Und am besten gutes Wetter.
Da gibt’s Stärkung: Unterwegs keine, am Endpunkt der Kiosk am Vista do Rei.
So kommst du hin: Mit dem Taxi. Mit dem öffentlichen Bus (Linie 205 und 207) von Ponta Delgada bis Sete Cidades, die Tour verlängert sich durch den zusätzlichen Auf- und Abstieg.

Viele Tränen sollen geflossen sein, als sich die hübsche Prinzessin und ihr Geliebter – ein armer Hirte – das lezte Mal sahen bevor ihre verbotene Liebe endete. Natürlich füllten die Tränen der blauäugigen Prinzessin den großen blauen Lagoa Azul, aber auch der Hirte vergoß so einige Tränen und füllte mit ihnen den kleinen grünen Lagoa Verde.

Diese traurige Sage erzählt man sich über die Entstehung der Seen auf den Azoren. Bei der Wanderung entlang des Kraterrandes mit Blicken auf die Kraterseen, grüne Weiden mit glücklichen, grasenden Kühen und den tiefblauen Atlantik, kommt bei gutem Wetter keine Trauer auf: Eine grandiose Wanderung mit spektakulären Blicken, die seinesgleichen sucht.

Zu Karte und Wegbeschreibung
Wanderführer von den Azoren bestellen

 

2. Von Fajã Grande ins Hochland

Küste bei Faja Grande

Azoren-Klassiker an der Westküste von Flores

Fakten: 12 km | 460 m Aufstieg | 490 m Abstieg

Das brauchst du: Trittsicherheit, gute Kondition, Wasser & Proviant.
Da gibt’s Stärkung: Restaurants in Fajã Grande am Startpunkt.
So kommst du hin: Mit dem Bus von Santa Cruz um 8:35 (nur Juli & Augst) Abholung am Leuchtturm voher mit Taxi organisieren oder ab Ponta Delgada mit öffentlichen Bus nach Santa Cruz.

Einer der Azoren-Klassiker: Mit spektakulären Aussichten auf die Küste steigst du durch knorzige Wacholderwälder ins Hochland von Flores auf, auf dem Kühe weiden (die auch gerne mal den Weg verperren) und über das oft Wolken hinüber gepustet werden. Im Auf und Ab geht es durch das Hochland, vorbei ein einigen fantastischen Aussichtspunkten und über einige Bäche, bis zum Leutturm von Albarnaz nahe Ponta Delgada.

Zu Karte und Wegbeschreibung

3. Lavafelder und Lavagärten

Küste nahe Lajido

Wanderung an der bizarren Nordküste von Pico

Fakten: 9km | 65m hoch | 160m runter

Das brauchst du: Wasser und Sonnenschutz.
Da gibt’s Stärkung: Im Sommer kleine Kneipen in Arcos und Lajido.
So kommst du hin: Mit dem Bus von Madalena um 10:00 (Nordroute). Abholung in Lajido mit dem Taxi.

Entlang der Küste führt von Santana ein hübscher Wanderpfad vorbei an beschaulichen Feriendörfern entlang der schroffen Nordküste von Pico. Hinter dem kleinem Ort Cabritos durchwandern wir ein eindrucksvolles Lavafeld. Zwischen den bizarren Formen des im 18.Jahrhundert entstandenen „Misterios“ sammeln sich grün-schillernde Olivin Kristalle. Ein Abstecher durch Lavagärten in denen Wein, Feigen und Misteln angebaut werden und entlang alter Karrenwege führt uns später zürck an die Küste nach Lajido. Heimat des berühmten Lajido-Dessertweins und des informativen Regionalmuseums  – ein Glas Lajido Wein gibt’s bei dessen Besuch inklusive.

Zu Karte und Wegbeschreibung
Lies hier mehr von der Insel Pico

 

4. Teeplantagen von Chá Gorreana

Teeplantage von Cha Gorreana

Spaziergang auf São Miguel durch Europas einzige Teeplantage

Fakten: 4km | 160m hoch | 160m runter

Da gibt’s Stärkung: In Café der Teefabrik gibt es kostenlosen Tee, ausserdem süße Snacks und hervorragende Eiscreme.
So kommst du hin: Mit dem öffentlichen Bus (Linien 106 und 112) oder dem Taxi.

An der Nordküste von São Miguel gedeiht der einzige Tee Europas – und das in Bioqualität, da es keine Schädlinge gibt. Gut markiert führt ein gemütlicher Weg durch die außergewöhnliche Landschaft. Eine Einkehr in der Teefabrik ist spannend und lecker zugleich: Die über 100 Jahre alten Geräte zur Verarbeitung des Tees sind noch immer in Betrieb undn können besichtigt werden, außerdem wird man zu einer Teeprobe eingeladen.

Zu Karte und Wegbeschreibung
Wanderführer von den Azoren bestellen

 

5. Lagoa do Fogo

Lagoa do Fogo

Wanderung zum mystischen Feuersee auf São Miguel

Fakten: 11km | 520m hoch | 520m runter

Das brauchst du: Etwas Kondition, Proviant & Wasser.
Da gibt’s Stärkung: Gibt’s nicht!
So kommst du hin: Mit dem Bus nach Agua d’Alto und von dort zur Wandertafel laufen, oder mit dem Taxi.

Das Farbenspiel des Feuersees im Sonnenlicht ist berühmt. Doch auch bei Wolken, in die sich der Kratersee meist hüllt, ist die Wanderung durchaus reizvoll. Wenn sich nur Teile der steilen, grün überwucherten Kraterwände zeigen. Beim Aufstieg kommt man ganz schön ins Schwitzen, doch geht es danach gemütlich weiter entlang einer Levada und der See lädt zu einem erfischenden Bad ein.

Zu Karte und Wegbeschreibung

 

6. Erlebnisreiche Küstenwanderung

Südwest-Küste von Flores

Von Lajedo nach Fajã Grande entlang der traumhaften Süd-Westküste von Flores

Fakten: 12 km | 460 m Aufstieg | 490 m Abstieg

Das brauchst du: gute Kondition, Trittsicherheit, Wasser & Proviant.
Da gibt’s Stärkung: Restaurant Por do Sol und Kiosk in Fajazinha, Restaurants in Fajã Grande.
So kommst du hin: Mit dem öffentlichen Bus von Santa Cruz bis Lajedo. Zurück von Fajã Grande mit dem Taxi.

Grandiose Blicke auf die Südwestküste von Flores, die Basaltfelsen der Rochas dos Bordões, ein überwuchertes verlassenens Dorf in einem uralten Krater, eine kleine Wassermühle und ein Abstecher zu dem verwunschenen See Lagoa do Ribeira Ferreira mit unzähligen Wasserfällen sind die Highlighs dieser Wanderung. Meist über alte Saumwege führt dich dieser Weg hoch über der Küste von Lajedo bis Fajã Grande. Dabei wird es nie langweilig: Mal wirst du durch dschungelartigen Bewuchs wandern, dann zwischen alten Trockenmauern und Kuhweiden, mal gemütlich auf breiten Wirtschaftswegen.

Eine der schönsten Wanderungen auf Flores, die neben dem Klassiker von Fajã Grande ins Hochland oft übersehen wird.

Schau dir hier die Tour auf der Karte an
Wanderführer von den Azoren bestellen

 

7. Wandern im Calderão

Caldeirao auf Corvo

Wanderung im Einsturzkrater von Corvo

Fakten: 4,6km | 150m hoch | 150m runter

Das brauchst du: Wasser & Sonnenschutz.
Da gibt’s Stärkung: In Vila do Corvo.
So kommst du hin: Zu Fuß oder mit dem Taxi.

Normalerweise nennt man einen Einsturzkrater Caldeira. Aber den Einwohnern der Insel schien dieses Wort nicht passend für den enormen Krater, so erfanden sie kurzerhand eine männliche Form des weiblichen Wortes Caldeira und benannten ihren Krater Caldeirão. Eine Wanderung im Caldeirão ist ein einmaliges Erlebnis, eine ganz besondere Stimmung herrscht vor allem, wenn die Wolken ihr Spiel treiben. Auf jeden Fall sollte man einen Moment innehalten und die Stille geniessen. Bei zu vielen Wolken wird der Weg durch den von Kühen zertretenen Kraterboden allerdings ziemlich mühsam.

Zu Karte und Wegbeschreibung

 

8. Auf dem Rücken des Ungeheuers

Höhenweg Sao Jorge

Höhenwanderung mit Pico-Blicken auf São Jorge

Fakten: 17km | 800m hoch | 300m runter

Das brauchst du: Proviant, Wasser, Sonnenschutz.
Da gibt’s Stärkung: Gibt’s nicht.
So kommst du hin: Mit dem Taxi.

Wie ein Seeungeheur taucht der Rücken der Insel des Drachenfängers Georg aus dem Atlantik. Auf diesem Rücken lässt es sich mit wunderbaren Pico-Blicken wandern und die Spitze des höchsten Berges von São Jorge, dem Pico do Esperança erklimmen. Der lädt an sonnigen Tagen zum Verweilen und einem Picknick im Gras ein. Herrlich!

Zu Karte und Wegbeschreibung
Wanderführer von den Azoren bestellen

 

9. Zu den Fajãs der Nordküste

Fajã Santo Christo

Wanderung zur Fajã Santo Christo auf São Jorge

Fakten: 9km | 150m hochg | 800m runter

Das brauchst du: Wasser, Sonnenschutz.
Da gibt’s Stärkung: Restaurant in Fajã Santo Christo und Snackbar in Fajã dos Cubres.
So kommst du hin: Mit dem Taxi.

Früher pilgerten viele Azoreaner barfuß zu der Wallfahrtskirche (und die jungen Leute vor allen zu den einzigen surf-tauglichen Wellen der Insel) in der Fajã Santo Christo. Heute herrscht auf dem Teil der die beiden Fajãs verbindet reger Quad-Verkehr. Trotzdem behält die Nordküste ihren Zauber und eine Wanderung durch das, mit endemischen Pflanzen wie der Baumheide, Baumheidelbeere und Lorbeer bewachsenen Steilhänge, begeistert einfach jeden.

Zu Karte und Wegbeschreibung
Lies hier mehr zu dieser Wanderung

 

9. Route der 10 Vulkane

Capelinhos auf Faial

Von der imposanten Caldeira von Faial bis zur Mondlandschaft des Capelinhos Vulkans

Fakten: 22km | 700m hoch | 1500m runter

Das brauchst du: Für die ganze Strecke sehr gute Kondition,Wasser, Sonnenschutz.
Da gibt’s Stärkung: In Café des Vulkanmuseums.
So kommst du hin: Mit dem öffentlichen Bus oder dem Taxi.

Auf der Azoreninsel Faial bebte im Jahr 1957 die Erde. Bald darauf entstand ein neuer Inselteil, der Vulkan Capelinhos erhob sich aus dem Atlantik und verband sich bald mit der Insel. Ganze Dörfer wurden evakuiert und meterhoch mit Asche bedeckt. Im Jahr 2017 feiert Capelinhos sein 60-Jähriges bestehen. Diese abwechslungsreiche Wanderung führt von der Caldeira von Faial über die Vulkankegel des Pico Verde und Pico do Fogo bis in zur Mondlandschaft des Capelinhos. Im Vulkanmuseum kann man sich nicht nur ausgiebig über Vulkanismus informieren, sondern auch mit einem Bier die Kehle vom Vulkanstaub befreien.

Zu Karte und Wegbeschreibung

 

10. Aufstieg zum Montanha do Pico

Picinho

Der wortwörtliche Höhepunkt jeder Azoren-Reise

Fakten: 7km | 1100m hoch und runter

Das brauchst du: Sehr gute Kondition und Trittsicherheit, warme Kleidung, Sonnenschutz, Proviant & Wasser. Anmeldung und Regestrierung notwendig, da der Gipfel in einem Naturpark liegt. 12 Euro mit Besteigung des Piquinhos.
Da gibt’s Stärkung: Kaffee in der Berghütte am Start- und Endpunkt der Wanderung.
So kommst du hin: Mit dem Taxi.

Der höchste Berg der Azoren liegt mitten im Atlantik – der 2352 m hohe Montanha do Pico auf der Insel Pico. Ein Aufstieg ist anstrengend und unvergesslich, erst zwischen hüfthohen Buschwerk, später auf der gewachsenen Lava überwindet man die 1100 Höhenmeter bist zum Gipfel. Beim Aufstieg zum kleinen Lavakegel Piquinho, der aus dem großen Krater herausragt, ist sogar Handeinsatz gefordert. Bei gutem Wetter gibt’s für die Mühen Blicke auf die Nachbarinseln der Zentralgruppe und bei jedem Wetter ein GPS-Gerät ins Gepäck (bekommt man an der Berghütte). Denn schnell können Wolken aufziehen, dann ist der Weg schwer zu finden. Für alle wenig erfahrenen Wandere ist ein Bergführer unbedingt empfehlenswert.

Wanderführer von den Azoren bestellen

 

Willst du mehr von den Azoren lesen?

Meine Tipps fürs Wandern auf den Vulkaninseln
Azoren: Die Highlights
San Joaninas auf Terceira


Meine Tipps & Buchempfehlungen

Den habe ich immer mitgenommen, und so sieht er jetzt auch aus: Alle meine Lieblingswanderungen finden sich so oder ähnlich im Rother Wanderführer.
Immer dabei habe ich auch die Kompass Karte von den Azoren.
Unterhaltsam und hilfreich ist der Michael Müller Reiseführer über die Azoren.

Alle offizielen Wanderwege findest du mit GPX Tracks hier.

Was ist deine liebste Azoren-Wanderung?

4 Kommentare

  1. Sarah sagt

    Pico! Das war für mich die schönste Wanderung! Bei uns war zum Glück nicht so viel los 🙂

  2. Wow, tolle Zusammenstellung. Da muss ich als Wanderfreund wohl mal die Azoren auf meine Liste aufnehmen. Hatte ich bisher noch gar nicht so auf dem Schirm … aber Inseln sind eh immer irgendwie toll zum wandern 🙂

  3. Karsten sagt

    Hi Nina,
    nochmal danke für die super Tour!! Deine Zusammenstellung – einschließlich der Bildauswahl – gefällt mir sehr gut … Da kommt glatt nochmal Azoren-Feeling pur auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.