Tipps zum Wandern auf Mallorca: Der Trockenmauerweg GR221

Wandern auf dem GR221, dem Trockenmauerweg
Wandern auf dem GR221 auf Mallorca

Ballermann und Adiletten? Auf Mallorca geht einiges mehr – das ist längst kein Geheimtipp mehr. Durch die Serra de Tramuntana, die sich vom Osten der Insel bis in den Nordwesten zieht, kann man wunderbar wandern. Von Hütte zu Hütte lässt sich die überraschend schroffe Bergwelt der Insel auf dem Fernwanderweg GR221, der Ruta de Pedra Seca, zu Fuß erkunden. Der Ballermann ist schnell vergessen, modisch geht es bei uns Trekkern allerdings auch kaum besser zu als dort…

Ich war Anfang April auf dem Trockenmauerweg unterwegs und habe mir davor so einige Fragen gestellt:

Wann ist die beste Wanderzeit für den GR221?

Anfang April bis Ende Mai und von Mitte September bis Mitte Oktober. Dann sind die Temperaturen nicht zu hoch und das Wetter ist relativ stabil. Allerdings kann es auch zu diesen Zeiten schon sehr heiß sein – oder wie bei meiner Wanderung – sogar schneien. Da hilft nur die passende Ausrüstung. Im Sommer sollte man die Tour nicht planen, denn auch wenn viele Abschnitte durch Wald verlaufen, ist es dann zu heiß.

Wanderer im Nebel
Im April kann es nicht nur nebelig sein, sondern auf den höheren Bergen sogar schneien
Türkisene Badebucht auf Mallorca
Einen Tag später Badewetter in einer Bucht bei Port de Pollença

Ist der Trockenmauerweg anspruchsvoll?

Teilweise. Der Trockenmauerweg verläuft meist auf gut ausgebauten Wanderwegen aber ist erst ab Deià durchgängig markiert. Für die Strecke von Port d’Andratx brauchst du eine Wanderkarte* und Orientierungssinn, ein Navi oder einen Wanderführer (z.B. den Rother Wanderführer Mallorca GR221*). Insbesondere vor Esporles ist die Wegmarkierung nicht eindeutig, hier gibt es schon seit längerem Streitigkeiten, da der Weg über Privatgelände führt. Technisch ist der Weg bis auf sehr wenige Kletterstellen wie z.B. zwischen Estellencs und Esporles, einfach. Gute Grundfitness solltest du haben und für manche Stellen auch schwindelfrei sein.

Ab Esporles gibt es viele Übernachtungsmöglichkeiten, so dass du wenn du möchtest, kurze Etappen planen und deiner Kondition anpassen kannst. Der Rucksack wird leider etwas schwerer, da du immer genügend Wasser mitnehmen solltest, denn auf dem GR221 gibt es nur an wenigen Stellen Quellen oder Brunnen.

Wanderer genießt Ausblick
Anstrengende Anstiege werden mit guten Aussichten belohnt

Wie ist das mit dem Wasser auf dem GR221?

Quellen sind leider spärlich gesät im Karstgebirge der Serra Tramatura. Insbesondere auf der ersten Strecke von Port d’Andtratx bis Sóller gibt es, bis auf wenige unzuverlässige Quellen, nur in den Städten Wasser zu kaufen.

Wo kann ich auf Mallorca Campinggas kaufen?

In Palma de Mallorca kannst du bei InterSport Kenia oder in der Supermarktkette Al Campo (etwas ausserhalb gelegen) Campinggas kaufen. In den Eisenwarenläden, den Ferreterias kann man auch manchmal Glück haben.

Gibt es auf dem GR221 Einkehrmöglichkeiten?

Es gibt in allen Dörfern kleine Supermärkte und Einkehrmöglichkeiten, nur für die Strecken von Sant Elm nach Estellencs und die Strecke zwischen Sóller und Lluc sollte man sich eindecken. Allerdings weichen die spanischen Essens- und Öffnungszeiten von den deutschen ab, so dass man lange Mittagspausen (teilweise von 13-17h) und späte Abendessenszeiten einplanen und besser immer eine Notreserve dabei haben sollte.

Capuccino und Landkarten auf einem Tisch in einem Café
Pause in Sóller: Einkehr- und Einkaufmöglichkeiten gibt es meist nur in den Ortschaften

Darf ich auf Mallorca Zelten?

Am GR221 ist das Zelten nur an zwei Stellen erlaubt: Am alten Kloster La Trapa und beim Kloster Lluc**.
Wild Zelten ist auf Mallorca nicht erlaubt, wer erwischt wird kann mit einer Geldstrafe rechen. Dabei laden überall auf der Strecke wunderschöne Möglichkeiten und vor allen die alten Köhlerplätze förmlich dazu ein.

Zelt in mediterraner Landschaft
Wir nah am Hang zelten, weil es zu windig ist um das Zelt auf dem regulären Platz am Kloster Santuari de la Mare de Deú del Puig aufzuschlagen

Wo kann ich günstig übernachten wenn ich auf dem Trockenmauerweg unterwegs bin?

In allen Ortschaften entlang des Wanderweges gibt es Gästehauser und Hotels, an einigen Orten „Refugí“ für Wanderer. Unter bei meinen Tipps findest du eine Linkliste zu verschiedenen Unterkünften. Mir hat vor allem Das Santuari Lluc und das Kloster Santuari de la Mare de Deú del Puig auf dem Puig de Maria (wunderschön gelegen) nahe Pollença sehr gut gefallen.

Kloster von Lluc
Eine besondere Übernachtungsmöglichkeit ist das Kloster Lluc

Muss ich reservieren?

Wenn du in den Hütten übernachten möchtest, solltest du vorher reservieren. Die Hütten haben teilweise nur wenige Betten und sind schnell ausgebucht, manche sind nicht bewirtschaftet und werden extra für dich aufgeschlossen. Auch das Essen muss vorbestellt werden.

Achtung: Auch für die Etappe zwischen Valldemossa und Deià musst du „reservieren“. Hier wurde ein Naturpark eingerichtet und jeden Tag darf nur eine bestimmte Anzahl Wanderer hindurch laufen. Eine Erlaubnis kannst du dir am Vorabend in deiner Unterkunft in Valldemossa besorgen lassen, besser noch du meldest dich schon vorher hier an: valldemossa@procustodia.org oder Tel. 619/591985.

[blue_box]

Hilfreiche Links

Offizielle Seite der Regionalverwaltung von Mallorca
Hier gibt es einer Übersicht aller Wanderhütten (Website auf Spanisch)
Die Wanderhütten und Buchungsmöglichkeiten beschreibt auch die Mallorca Zeitung
Fahrplan der Busgesellschaft tib

Hier findest du eine Übersicht und Beschreibung aller Etappe
Zu empfehlen ist außerdem Rother Wanderführer GR221*

Straße in Palma de Mallorca
Über Palma de Mallorca reist man an und ab

[/blue_box]

Oder wie wäre es mit …

… Wandern in Swanetien
… Wandern auf den Azoren
… Wandern auf dem Fernwanderweg E5 durch das Trentino

 

****************************************************************************************
Diese Reise habe ich im April 2016 unternommen, selber organisiert und finanziert.
Der Blogbeitrag wurde zuletzt im April 2018 aktualisiert.

*die mit dem Stern markierten Links führen zu einem Affiliate-Partner (Werbepartner). Kaufst du etwas über diesen Link unterstützt du damit mich und dieses Reiseblog. Denn ich bekomme eine kleine Provision, der Preis für dich ändert sich natürlich nicht. Dabei empfehle ich ausschließlich Produkte, die ich wirklich gut finde und selber benutze bzw. getestet habe.

** die mit zwei Sternen markierten Links führen zu externen Webseiten von Unternehmen oder Produkten, die ich getestet habe und empfehlen möchte. Dafür bekomme ich kein Geld, doch wegen der neuen Gesetzte müssen auch solche Empfehlungen, sozusagen als “unbezahlte Werbung” markiert werden.

 

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmst Du dem Einsatz von Cookies zu. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellung auf dieser Website sind auf "Cookies erlauben" gestellt. Wenn du diese Website weiter besuchst, ohne die Cookie Einstellungen zu ändern oder "Einverstanden" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schliessen