Neu hier?

Rausgehen und die Welt erkunden. Den Rucksack packen und die Natur erleben. Aufs Fahrrad schwingen und losradeln. Städte neu entdecken. Und die Feste feiern, wie sie fallen. Wenn du darauf Lust hast dann bist du hier genau richtig.

Auf meinem Wander- und Reiseblog findest du Reiseberichte, praktische Tipps, Lesetipps und Inspiration für deine nächste Wanderreise, Trekkingreise, Städtereise oder Fernreise.

Ob eine Alpenüberquerung zu Fuß, ein Streifzüge durch Istanbul oder ein Besuch beim Karneval in Kolumbien, es gibt viel zu lesen. Und weil meine Kamera meine treuste Reisegefährtin ist, gibt es auch viel zu sehen. Schau vorbei auf meinem FlickR oder Pinterest Account.

Wer schreibt auf Reiselieber?

Hi ich bin Nina, ich liebe die Berge, gute Aussichten, Katzen, Eiscreme und meine hessische Heimat.
Ich bin wirklich gern daheim – aber ich reiselieber.

Als Kind wollte ich Entdeckerin werden. Meine erste Lektüre waren die Reisen von dem Bären PETZI und Tim & Struppis Abenteuer aus aller Welt. Es folgte eine herbe Enttäuschung als ich merkte: Man war mir zuvor gekommen, die Welt war schon entdeckt.

Aber es ist nie zu spät. Wer beim Reisen Entdecker sein möchte, braucht sich nur Zeit nehmen, genau hinzusehen und seinen Blick verzaubern lassen. Jeder kann die Welt für sich neu entdecken. Bei Reiselieber nehme ich dich mit auf meine Reisen. Macht garntiert mehr Spaß als Kolumbus damals hatte.

Immer schön langsam: Slow Travel

Länder zählen finde ich doof. Ich reise nicht, um eine Liste abhzuhaken und bei einem Wettberb wer-hat-die-meisten-Länder konkurrieren zu können. Ich lerne ein Land am liebsten in Ruhe kennen, verbringe mehr Zeit in einer Gegend um Orte zu entdecken, an denen man sonst einfach vorbei rauscht ohne sie wirklich zu erleben. Wenn ich genug Zeit habe, lasse mich gern treiben.Aufstieg zum Pitztaler Jöchl

So Reise ich am liebsten

Zu Fuß. Das ist das perfekte Tempo um ein Land und seine Landschaft in Ruhe zu erleben. An der frischen Luft, zwischen Jause und Aussichtstopp kann ich eine Reise am meisten geniessen. Schau mal vorbei in meinen liebsten Wandergegenden im Alpsteingebirge in der Schweiz oder auf den Azoren auf São Jorge.

Auch mit dem Fahrrad bin ich gern unterwegs, aber wenn ich erstmal im Flow bin will ich nicht mehr stehen bleiben – nicht gut für die Fotodokumentationen der Radreise 😉

Und wenn die Distanzen zu groß sind, dann bin ich auch für einen Roadtrip zu haben, wie neulich in Namibia.

Wann immer es geht verbinde ich die Arbeit mit dem Reisen. Ich verschiebe mein „Home“-Office und bleibe am liebsten 2 bis 4 Wochen in einer spannenden Stadt oder schönen Gegend. Ich habe so schon Lissabon, Madrid, Kapstadt und Istanbul kennengelernt.2014-06-23 13.43.11

So übernachte ich am liebsten

Unter sternklarem Himmel natürlich. Oder im Zelt, mitten in der Natur. Aber genauso weiß ich ein geselliges Hostel zu schätzen, ein gemütliches B&B in dem man mit den Gastgebern schwätzen kann, eine stilvolle Luxuslodge von der man beim Sondowner den Sonnenuntergang geniessen kann, oder gute Gespräche und die Couch eines Freundes.1406_saojorge_L1005563

Das findest auf diesem Reiseblog

Reiseberichte über Wanderregionen
• Wanden in Israel: 7 Top-Trails
• Georgien: Trekking in Swanetien
• Azoren: 7 Fragen zum Wandern
• Cederberge: Wandern in Südafrika

Tourberichte zu einzelnen Wandertouren
• Auf dem E5 durchs Trentino
• Georgien: Ausflug zum Chalati Gletscher
• Nordspanien: Rund um die Picos de Europa
• Dolomiten: Alles meins!

Reiseberichte über Städte und Stadtviertel
• Bukhara: Im Rausch der Kacheln
• Lissabon: Schlange stehen in Belém
• Istanbuls Katzen
• Kapstadt & Umgebung

Und vieles mehr wie 
• Kolumbien: Karneval in Barranquilla
• Allein Reisen: Richtig cool oder eher nicht?
• Winterzauber in Schottland

Meine Lesetipps

Fast so gern wie ich reise lese ich darüber. Übrigens einer der Gründe, warum ich niemals ultralight reisen werde und gerne Roadrips mache (so viel Platz für Bücher!).

Das Große Los von Meike Winnemuth hat mich auf gute Ideen gebracht, Der Umweg nach Santiago von Cees Noteboom sollte jeder Spanien-Reisende gelesen haben und das Lissabonner Requiem von Antonio Tabucchi muss mit auf die Städtereise. Mehr Lesetipps findest du im Menü in der Rubrik Tipps.

Wenn du meine Lesetipps über den Direkt-Links bestellst, bekomme ich davon noch eine kleine Provision. Keine Angst: Ich empfehle nichts, das ich nicht selber gelesen hat und mir gefällt.

Das gleiche gibt für meine Berichte:
 Alles was du hier liest sind meine eigenen Erfahrungen und Meinungen.

Viel Spaß beim Lesen! Und bitte nicht schüchtern: Ich freue mich über Anregungen, Meinungen und Kommentare!

3 Kommentare

  1. Marietta sagt

    Superschöne Fotos zum Träumen, wenn man gerade mal nicht auf Reisen ist und tolle Anregungen! Vielen Dank!!!!!

  2. Moin Nina,
    schöner Blog mit klasse Fotos!
    Ist das nicht das Zuki WordPress Theme?
    Ich glaube, das nutze ich auch.
    Nicht immer einfach, das Ding 😉
    Safe travels,
    Philipp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.